So langsam kehr Ruhe ein

denn ab morgen beginnt die Taperphase.

Ich habe gerade in meinen Aufzeichnungen geschaut. Wir sind seit dem 8.5. wieder ins Training  eingestiegen, nachdem wir 4 Wochen erkältet waren. In dieser Zeit sind wir 208 KM gelaufen und 1456 geradelt.

Die letzten 8 Wochen sollen die wichtigsten sein, naja, zumindest 6 wichtige haben wir mitgenommen. Die letzten langen Läufe, vor allem gestern der 28er, waren doch zäh. Und ich dachte, im Laufen kann ich glänzen….we will see.

Grundsätzlich sind wir gut drauf. Jetzt können wir eh nichts mehr retten. Wir sind total gespannt wie wir unsere Leistung abrufen, bzw. sie abrufen können. Wir freuen uns auf das Rennen, die Tage davor, die Tage danach, wir freuen uns auf die Freunde, die unseretwegen dort runter kommen, um uns zu unterstützen.

Jeden Tag rechne ich mir neue Zeiten aus, packe beim Rad was drauf und ziehe beim Wechsel wieder etwas ab. Normal, oder? Erst heute habe ich wieder gehört: Plane keine Zeit, sondern komm lächelnd ins Ziel…..Ich rechne trotzdem weiter 🙂

Vielleicht verrate ich hier in einem schwachen Moment meine Wunschzeit, wobei das letztes Jahr in der Lausitz in die Hose gegangen ist 🙂

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “So langsam kehr Ruhe ein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s